Omega - Die Band
Omega ist noch heute die populärste Band Ungarns. Ihre Platten wurden über 50 Millionen Mal in aller Welt verkauft. 1962 fand ihr erster Live Auftritt statt, danach folgten unzählige Auftritte in Ungarn wie im Ausland.
ehemalige, ausgeschiedene Bandmitglieder 1962-1971 Laux József - Schlagzeug (1962-1971) Láng Péter - Saxophon (1962-1963) Kovacsics András - Gitarre (1962-1967) Künsztler Tamás - Schlagzeug (1963) Harmath László - Bass/Saxophon (1963-1964) Wittek Mari - Gesang (1963-1966) Somló Tamás - Saxophon/Gesang (1964-1966) Presser Gábor - Orgel/Gesang (1967-1971) Die Stammband ab 1971
Kóbor János (voc)
Geboren am 17. Mai 1943 in Budapest. Man sagte ihm eine Karriere als Leichtathlet voraus. Er bekam ein Diplom für Bauingenieure an der Technischen Universität in Budapest. Mecky ist Gründungsmitglied der Band. Früher hat er nicht nur gesungen, sondern er spielte auch Gitarre . Er arbeitet auch als Toningenieur und Produzent. In seinem eigenen Studio sind ca. 50 Alben aufgenommen worden.
Benkö László (keyb, voc)
Geboren am 12. Juni 1943 in Szombathely. In Budapest an der Technischen Universität bekam er ein Diplom für Verkehr. Laci ist Gründungsmitglied der Band. Vorher war er bei den Bands Univesitas und Benkó Dixiland. Bei Omega spielte er früher Blas- und Schlaginstrumente. Von 1982-1994 produziert er sechs Solo Alben. Ab 1991 hatte er bei Hungaroton (ungarische Plattenfirma) in mehreren Abteilungen Führungsposten. Mit dem Titel Hogyan tovább? (Wie weiter?) brachte er im Jahre 2004 eine Filmmusik - CD heraus. Er komponiert Musik für Filme, Fernsehserien und Theaterstücken.
Debreczeni Ferenc (dr)
Geboren am 24. März 1948 in Gyöngyös. Acht Jahre ging er zur Musikschule und lernte dort Klarinette spielen. Dann besuchte er die Kandó Hochschule. Auch wegen seines Bruders Csaba, der in der Band Bergendy spielte, begann er Schlagzeug zu lernen. Er war bei der Band Devils und später bei Neoton, bevor ihn Omega 1971 holte. In den letzten zehn Jahren war er auch verantwortlich für den Rhythmus beim Szekeres Project und Doktorock.
Molnár György (g)
Geboren am 12. September 1949. Nach seiner Ausbildung als Artist studierte er im Kálmán Kandó Technikum. Mit Charlie gründete er die Band Decca . Von dort hat ihn Omega im Jahr 1968 geholt. Zwei Solo Alben produzierte er bis heute. Live erlebt man ihn zusammen mit Omega fast nur noch in seinem Heimatland Ungarn.
Mihály Tamas (b, voc) - bis 2014
Geboren am 24. September 1947 in Budapest. In der Béla Bartók Musikhochschule lernte er Cello spielen. Wegen seines Talentes wollten sein Eltern, dass er sich der Klassik widmet. Bevor er am 1. Februar 1967 bei Omega einstieg, spielte er in den Bands Scampolo und Non - Stop. Er hat drei Soloalben produziert und Musicals komponiert. 2014 steht er mit Omega zum letzten Mal auf der Bühne.
Mitwirkende Musiker
Szekeres, Tamás (g) seit 1994
Zee, Kati (b) seit 2011
Földi, Albert (keyb) seit 2011
Minya, Vivien (back-voc) 2016-2019
Bérkényi, Monika (back-voc) seit 2019
Csordes, Levente (back-voc) seit 2016
Keresztes, Ildiké (voc) 1999/2004-2007)
Gömöry, Zsolt (keyb) 1999-2005/2012
Demeter, György (back-voc) 1999-2005
Omegafreunde.de 2019
Texter, welche vielen Titeln der Band Inhalt gaben S. Nagy Isvén - Songs von 1967 - 1968 Anna Adamis - Songs von 1967 - 1971 Peter Sülyi - viele Titel seit 1971 Istvén Ambizy András Trunkos - seit 1987 deutsche Übersetzungen Bernd Maywald Kurt Demmler