Omegafreunde begegnen sich
10.12.2005 Omegafreund Laci + Gunter
Am 10.12.2005 trafen sich die Berliner und Brandenburger Omegafreunde und Tibor Nagy bei unserem Laci in Berlin. Wie sollte es auch anders sein, Thema Nr.1 waren die Superstars aus Ungarn. Neuigkeiten und Meinungen wurden jede Menge ausgetauscht. Schade, dass nicht alle Omegafreunde dabei sein konnten, doch es gibt in jedem Fall ein nächstes Mal. Ein Danke an die Gastgeber, der Familie Lakatos!
22.09.2007 Omegafreund Ralf
Fast auf den Tag genau vor 45 Jahren begann die Erfolgsgeschichte von Omega mit dem ersten offiziellen Konzert.   Leider ist es seit dem Konzert in Dresden etwas ruhig um die Band geworden. Geplante Konzerte ( z.B. in Moskau ) wurden abgesagt. Da bleibt nur zu hoffen, dass die Jungs neue Kraft tanken und sich nächstes Jahr mit vielen Konzerten zurückmelden. Die Fans jedenfalls warten darauf!  Wir sehen uns nächsten Monat wieder. Spätestens bei Tolcsvay László am 20.10. im Haus Ungarn!
19.10.2007
Omegafreund Ralf
Der Terminplan meinte es gut mit uns. Unser monatliches Treffen fiel diesmal auf den Vorabend des Lászlo Tolcsvay Konzertes am 20.10.2007 im Haus Ungarn. Das nutzen wir, um Lászlo Tolcsvay, einen der ganz Großen aus der ungarischen Musikszene, in gemütlicher Runde etwas näher kennenzulernen. Selbstverständlich waren wir dann am Samstag beim Konzert zahlreich vertreten. Im Namen aller Omegafreunde danke an die Organisatoren   AzVuK.de (József Robotka) und Keletizene.de (Thomas Jonscher).
11.11.2007 + 16.11.2007
Omegafreund Ralf
Unser monatliches Treffen wurde diesmal durch Livemusik der besonderen Art bereichert: Musik für zwei Hang Instrumente. Das Hang ist eine spezielle Entwicklung auf dem Gebiet der Perkussionsinstrumente und besticht durch eine unglaubliche Klangvielfalt. Hang heißt in der Schweiz (wo die Instrumente hergestellt werden) Hand. Im ungarischen steht hang für Klang. Hangok – Klänge. Und davon erzeugten die beiden Künstler Lászlo Moldvai und Tivadar Nemesi eine umfangreiche Palette. Alles in allem ein empfehlenswertes Musikerlebnis. 
15.02.2008
Omegafreund Ralf
Am 15.02.2008 trafen sich die Omegafreunde im Cafe Garbaty / Berlin Pankow zu Fredys Reise (www.rockradio.de). Die Veranstaltung wurde aufgezeichnet und war am Mi 20.02.2008 von 18-20 Uhr auf www.rockradio.de zu hören. Jószef Robotka (www.azvuk.de) konnte einen Termin mit Zsuzsa Koncz verkünden. Zsuzsa ist am 29.02.2008 im CHB zu einem Gesprächsabend.
08.03.2008
Omegafreund Hartmut
Dieser 8.März 2008 sollte der etwas andere Frauentag werden. Das wussten wir, als wir nach Berlin zu den OMEGAFREUNDEN fuhren. Natürlich hatten wir auch Blumen dabei, um die Tradition an diesem Tag zu wahren. Die Vorfreude auf das Treffen mit Gleichgesinnten rund um die Ungarische Rockband OMEGA war natürlich ungleich größer.  Der organisierte Freundeskreis der Band in Deutschland ist klein, nichts desto trotz sehr aktiv. Wir trafen uns in der Berliner Wohnung von Laci, der von da aus viele Aktivitäten zur Ungarischen Rockband gemeinsam mit Freunden organisiert und vor allem koordiniert. Diesmal kam man aus unterschiedlichen Ecken des Landes zusammen um sich zu sehen, um angenehme Stunden zu verbringen, zu plaudern und natürlich auch, um Neuigkeiten auszutauschen.  Nachdem die Blumen an die Frauen überreicht, der Kaffee getrunken und die „Omegaplätzchen“ vernascht waren, kamen schnell Gespräche untereinander zustande. Es ging um bevorstehe Konzertbesuche, um alte Scheiben und neue Silberlinge, um Fotos von Konzerthighlights, aber auch um Erinnerungsstücke längst vergangener Jahre. Es wurde viel gelacht, denn Beschäftigung mit Rockmusik ist keine bierernste Vereinsmeierei, sondern zuallererst Vergnügen, Freude am gemeinsamen Erleben und auch Verliebtheit in’s Detail.  Ich persönlich hatte endlich Gelegenheit nach beinahe 3 Jahrzehnten wieder in Ruhe mit dem Manager der Band in Deutschland, Tibor Nagy, zu reden und die alten Fotos aus den 70er/80er Jahren zu bestaunen. „Tibi hatte damals u.a. PRINZIP, REFORM und auch die FAMILIE SILLY unter seinen Fittichen und genau in dieser Eigenschaft haben wir uns damals bei den Konzerten dieser Bands getroffen – er als Manager (damals hieß das organisatorischer Leiter) und ich als Veranstalter. Interessant zu erfahren, was von damals bis heute geschah, was welcher Musiker inzwischen so macht und an welchen Projekten im Hintergrund gewerkelt wird. So aus allererster Hand und aus berufenem Munde, klingen Informationen denn doch ein wenig anders, als allgemein üblich.  Die abendlichen Stunden vergingen bei einem liebevoll zubereiteten Menü (DANK an Heike), Getränken und Gesprächen schnell, viel zu schnell und nicht alle angereisten Omegafreunde konnten eine Übernachtung nutzen. Aber die Vorfreude auf ein Wiedersehen bei den nächsten Konzerten in Niesky, Landsberg, Berlin, Dresden oder gar Ungarn machte es uns leichter, wieder durch das nächtliche Berlin hindurch Richtung Betonpiste nach Süden zu düsen. Jeder kleine Abschied ist wieder ein neues Stück Hoffnung auf ein nächstes Mal, das es sicher geben wird - bis dahin also …
21.11.2008
Omegafreund Ralf
Es war mal wieder soweit. Unser regelmäßiges Treffen stand an. Nach der Urlaubszeit fand sich erfreulicher Weise eine größere Runde als in den Vormonaten zusammen. Andreas hat es sich nicht nehmen lassen, nach überstandener Grippe bei uns zu sein und ist extra aus Hamburg angereist. Mit Wolfgang haben wir einen neuen Omegafreund in unsere Runde aufgenommen. Auch wenn es über Omega selbst bislang nichts Neues zu berichten gibt, Gesprächsstoff hatten wir genug. Von Konzertbesuchen bis zu CD - Neuerscheinungen (wie z.B.von Keresztes Ildiko). Alles in allem ein schöner Abend. In diesem Sinne, bis zum nächsten Mal.
08.01.2010
Omegafreund Ralf
An der Stelle erst einmal allen ein gesundes und erfolgreiches 2010. Wie jedes Jahr im Januar macht unser Stammlokal Betriebsferien. Deshalb haben wir dieses Mal kurzerhand entschieden, uns zum Jahresbeginn bei Birgit und Ralf zu treffen. Andreas hat der Deutschen Bahn vertraut und ist extra aus Hamburg angereist. Bei deftiger Gulaschsuppe (Danke Birgit), Rückblick auf 2009 und vielen Omegaclips aus den frühen Jahren hatten wir genug Gesprächsstoff und einen kurzweiligen Abend. Leider konnten aufgrund der Witterungsbedingungen nicht alle teilnehmen, die sich angekündigt hatten. Wir sehen uns dann beim nächsten Mal im Februar. 
08.01.2010
Omegafreund Ralf
Nach der Aufführung der Omega-Rhapsody in Halle und Loket war es mal wieder Zeit für einen Gedankenaustausch im Rahmen unseres monatlichen Stammtisches. Dieses Mal haben wir dazu unsere kleine ungarische Stammkneipe verlassen und uns bei Omegafreund Torsten getroffen. Danke Torsten für Speis und Trank, tolle Musik und Deine Gastfreundschaft. Schön, dass auch Tibi (Tibor Nagy) mit dabei sein konnte. Alles in allem, ein gemütlicher Abend, an dem auch viel gelacht wurde.
Juli 2013
Omegafreund Ralf
Nun ist es schon fast zu Tradition geworden, dass wir uns zu unseren Julitreff bei Omegafreund Torsten treffen. Auch diesmal war wieder reichlich für Speis und Trank gesorgt. Dank an alle, die dazu beigetragen haben, insbesondere großer Dank an Torsten. Im DVD Player lief reichlich Omegamusik, so einige Videoclips vom Konzert in Klaffenbach oder ein etwa 20 minütiger Mitschnitt vom 1977er Konzert im Kisstadion. Tibi informierte uns über geplante Omega-Aktivitäten. Demnächst wir es einige Kirchenauftritte geben. Das erste diese Reihe gibt es am 17.08.2013 in Ungarn (Bátaszék). Alles in allem, es war einmal wieder sehr schön. Torsten, wir freuen uns schon auf den Juli 2014!
Omegafreunde.de 2019